Informationen zum Datenschutz

Veranstalter:
Katholische Kirche Köln-Mitte
Gereonskloster 2
50670 Köln
DE

Telefon: 0221 474507 -20
E-Mail: info@katholisch-in-koeln.de

Aufbewahrungsdauer
Die technisch hinterlegte Aufbewahrungsdauer beträgt: 30 Tage ab Veranstaltungsende. Nach Ablauf dieser Frist werden die Daten automatisiert auf den Live-Systemen anonymisiert.

Datenschutzinformationen des Veranstalters

Gemäß § 15 Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG)/Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Der Veranstalter speichert personenbezogene Daten (Namen, E-Mailadressen und ggf. weitere Kontaktdaten) aus dieser Buchung elektronisch. Dies ist für die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages erforderlich, nämlich für die Infektionskontrolle im Rahmen eines Gottesdienstes. Rechtsgrundlage ist § 6 Abs. 1 lit. b) KDG/Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Ohne die Verarbeitung dieser Daten ist eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht möglich.\n\n

Im Übrigen erkläre ich hiermit mein Einverständnis in diese Form der Datenverarbeitung gemäß § 6 Abs. 1 lit c) KDG/Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Die Sie betreffenden Daten werden dann unverzüglich gelöscht, soweit dies dem Veranstalter technisch möglich und rechtlich zumutbar ist.

Eine Weitergabe Ihre Angaben an Dritte erfolgt nur auf gesetzlicher Grundlage und erfolgt nicht zu Werbezwecken. Eine Weitergabe pseudonymisierter Daten sowie Daten an öffentliche Stellen ist im Einzelfall möglich, um Gesundheitsgefahren zu begegnen oder Infektionsrisiken zu vermindern.

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet in der Regel nicht statt. Sollte sie doch stattfinden, so nur im Rahmen einer Auftragsverarbeitung oder einer gleichwertigen Regelung mit geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen.

Nach Abschluss der Bearbeitung werden die Daten zur ordnungsgemäßen Aktenführung je nach Bedeutung des Falls aufbewahrt. In der Regel beträgt die Aufbewahrungsfrist bis zu einem Monat nach Veranstaltungsende. Die genaue Frist entnehmen Sie der Eingangs unter "Technisch hinterlegte Aufbewahrung" angegebenen Tage.

Verantwortlich für die Datenerhebung ist der oben genannte Veranstalter.

Sie haben das Recht, vom Verantwortlichen Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten einschließlich eventueller Empfänger und der geplanten Speicherdauer zu erhalten. Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Die Einwilligung in die Datenverarbeitung können Sie jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Bei Unstimmigkeiten können Sie sich an die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit [Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf] als zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Bei kirchlichen Veranstaltern können Sie sich außerdem wenden an: Katholisches Datenschutzzentrum (KDSZ), Brackeler Hellweg 144, 44291 Dortmund, Telefon: 0231/138985-0, E-Mail: info@kdsz.de