Informationen zum Datenschutz

Veranstalter:
Kath. Kirchengemeinde St. Ludgerus Norderney
Friedrichstr. 22
26548 Norderney
DE

Telefon: +494932456
E-Mail: markus.fuhrmann@kirche-norderney.de

Aufbewahrungsdauer
Die technisch hinterlegte Aufbewahrungsdauer beträgt: 21 Tage ab Veranstaltungsende. Nach Ablauf dieser Frist werden die Daten automatisiert auf den Live-Systemen anonymisiert.

Datenschutzinformationen des Veranstalters

Gemäß § 15 Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG)

Der Veranstalter speichert personenbezogene Daten (Namen, E-Mailadressen und ggf. weitere Kontaktdaten) aus dieser Buchung elektronisch. Dies ist für die ordnungsgemäße Durchführung eines Vertrages erforderlich, nämlich für die Infektionskontrolle im Rahmen eines Gottesdienstes. Rechtsgrundlage ist § 6 Abs. 1 lit. b) KDG. Ohne die Verarbeitung dieser Daten ist eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht möglich.\n\n

Im Übrigen erkläre ich hiermit mein Einverständnis in diese Form der Datenverarbeitung gemäß § 6 Abs. 1 lit c) KDG. Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Die Sie betreffenden Daten werden dann unverzüglich gelöscht, soweit dies dem Veranstalter technisch möglich und rechtlich zumutbar ist.

Eine Weitergabe Ihre Angaben an Dritte erfolgt nur auf gesetzlicher Grundlage und erfolgt nicht zu Werbezwecken. Eine Weitergabe pseudonymisierter Daten sowie Daten an öffentliche Stellen ist im Einzelfall möglich, um Gesundheitsgefahren zu begegnen oder Infektionsrisiken zu vermindern.

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet in der Regel nicht statt. Sollte sie doch stattfinden, so nur im Rahmen einer Auftragsverarbeitung oder einer gleichwertigen Regelung mit geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen.

Nach Abschluss der Bearbeitung werden die Daten zur ordnungsgemäßen Aktenführung je nach Bedeutung des Falls aufbewahrt. In der Regel beträgt die Aufbewahrungsfrist bis zu einem Monat nach Veranstaltungsende. Die genaue Frist entnehmen Sie der Eingangs unter "Technisch hinterlegte Aufbewahrung" angegebenen Tage.

Verantwortlich für die Datenerhebung ist der oben genannte Veranstalter.

Ihre Rechte als Nutzer

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt das KDG Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte:

1. Auskunftsrecht (§ 17 KDG):

Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in § 17 KDG im einzelnen aufgeführten Informationen.

2. Recht auf Berichtigung und Löschung (§§ 18, 19 KDG):

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in § 19 KDG im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (§ 20 KDG):

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in § 20 KDG aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.

4. Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG):

In bestimmten Fällen, die in § 22 KDG im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen. 

5. Widerspruchsrecht (§ 23 KDG):

Werden Daten auf Grundlage von § 6 Absatz 1 lit. f) oder g) KDG verarbeitet, steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6. Widerrufsrecht (§ 8 Abs. 6 KDG)

Werden Daten auf Grundlage von § 6 Absatz 1 lit. b) KDG verarbeitet, haben Sie das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Mit dem Widerruf wird die weitere Datenverarbeitung unverzüglich eingestellt.

7. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß § 48 KDG das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Für die (Erz-)Bistümer Hamburg, Hildesheim, Osnabrück und des Bischöflich Münsterschen Offizialats in Vechta i.O. ist dies

Der Diözesandatenschutzbeauftragte der (Erz-)Bistümer Hamburg, Hildesheim, Osnabrück und des Bischöflich Münsterschen Offizialats in Vechta i.O., Unser Lieben Frauen Kirchhof 20, 28195 Bremen

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Herr Philipp Wachhorst
pco GmbH & Co. KG
Hafenstraße 11
49090 Osnabrück
E-Mail: datenschutz@ bistum-osnabrueck.de